Stonehenge

Das britische Wetter zeigte sich von seiner bekannten Seite. Es regnete schon den ganzen Tag als wir im Bus auf der Insel unterwegs waren. Nicht wirklich die perfekten Voraussetzungen um gute Fotos zu schießen. Regen, so wusste ich es schon aus Island, machten zum Glück meiner Canon nicht viel aus und so probierte ich immer wieder an den Stops mein Glück.

Zur Not kann man ja auch bei Regenwetter mit Reflektionen in Pfützen spielen oder stilistisch auf schwarz-weiß umschwenken.

Als wir bei dem berühmten Steinhaufen in der Einöde von Wiltshire ankamen kam der Regen vom windgetragen fast waagerecht. Ich stieg aus dem Bus und war nach ein paar Minuten klitschenass.

Es ist von dem Parkplatz aus noch ein ganzes Stück zu Fuss, aber zum Glück fährt hier auch ein Shuttlebus, welcher im Preis mit inbegriffen ist. Unterwegs sah ich noch tatsächlich eine Familie mit Kleinkind, die es dennoch gewagt hatten, den Weg per pedes zurück zu legen. Sie Taten mir endlos Leid.

Bei den monumentalen Steinen angekommen erwischte mich der sintflutartige Regen dann mit voller Breitseite. Ich lief schnell zu den Steinen, machte meine Fotos, wischte das Objektiv trocken, machte weitere Fotos und war innerhalb von fünf, vielleicht zehn Minuten wieder im Bus. Meine Frau war garnicht erst ausgestiegen…

Dennoch oder vielleicht auch gerade deshalb gelang mir dieses Foto, in der das berühmte Stonehenge durch die dunklen Regenwolken recht mystisch wirkt, findet ihr nicht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: